Ärzte erhalten Praxisbericht mit Vergleichszahlen zur Fachgruppe

Von A wie Altersstruktur bis W wie Wochenarbeitszeit – mit dem ZiPP-Praxisbericht können sich Ärzte einen schnellen Überblick über die wirtschaftliche Situation ihrer Praxis im Vergleich zur Fachgruppe verschaffen. Zum 4. Mal verschickt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) individuelle Berichte an die Teilnehmer am Zi-Praxis Panel (ZiPP). | weiter...


Zi-Studie: Wirtschaftliche Lage niedergelassener Ärzte stagniert und hemmt Investitionen

Die wirtschaftliche Lage niedergelassener Ärzte stagniert: Während die Jahresüberschüsse auf gleichem Niveau verharren, steigen die Kosten. Wie eine Studie des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) zeigt | weiter...


Beiträge zur Berufshaftpflicht für Gynäkologen steigen drastisch an

Der Hebammen-Protest gegen hohe Versicherungskosten hat im vergangenen Jahr eine breite Öffentlichkeit erreicht – doch auch Gynäkologen müssen mit teils drastischen Beitragssteigerungen für die ärztliche Berufshaftpflicht zurechtkommen. Eine Umfrage des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) zeigt, dass die Beiträge | weiter...


Abschluss der fünften Befragungsrunde des Zi-Praxis-Panel

Die Erhebungswelle 2014 wurde mit insgesamt 5.539 Einsendungen abgeschlossen. Wir danken allen Teilnehmern herzlich für ihr Engagement. Hier der Rücklauf nach Fachgruppen. | weiter...


Zi startet Pretest zu Finanzbericht mit Planungsoption

Bei einer kleinen Gruppe von langjährigen ZiPP-Teilnehmern hat das Zi einen Pretest zu einem neuen Angebot gestartet. Mit dem Finanzbericht können sich Ärztinnen und Ärzte einen Überblick über die Praxisfinanzen der letzten vier Jahre verschaffen und die kommenden zwei Jahre auf einfache Weise planen. | weiter...


ZiPP-Erhebung 2014: Verlängerung des Befragungszeitraums bis 31. Dezember 2014

In dieser Befragungsrunde werden Daten zum Wirtschaftsjahr 2013 befragt. Auf vielfachen Wunsch – vor allem von Steuerberatern – verlängert das Zi die Erhebungswelle 2014 bis zum 31. Dezember 2014. Zum aktuellen Rücklauf | mehr...


Fünfte bundesweite Befragung zur wirtschaftlichen Situation in Arztpraxen startet Mitte Juni

Ab Mitte Juni erhalten wieder mehrere tausend Praxen Post vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi). Unter dem Motto „ZiPP zählt!“ sind sie gebeten, bis zum 30. September an der bundesweiten Befragung zur Wirtschaftssituation in der vertragsärztlichen Versorgung teilzunehmen. zur Pressemitteilung...


Ende der Befragung zur Berufshaftpflichtversicherungen und Praxis-Software

Die Befragung zu Berufshaftpflicht und Praxis-Software wurde mit insgesamt 1975 Einsendungen abgeschlossen. Wir danken allen Teilnehmern herzlich für das geleistete Engagement.


Aktuelle Befragung - Berufshaftpflichtversicherungen und Praxis-Software

Was geben Ärzte für ihre berufliche Haftpflichtversicherung und ihre Praxis-Software aus? Wie haben sich diese Kosten entwickelt? Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) befragt niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten vom 6. März 2014 bis zum 15. April 2014.
zur Pressemitteilung...


Dritter Jahresbericht aus dem Zi-Praxis-Panel veröffentlicht

„Im Jahr 2009 konnte die Honorarreform nicht vollends umgesetzt werden; im Folgejahr mussten Vertragsärzte schon wieder wirtschaftliche Einbußen hinnehmen. Die Honorarreform muss daher konsequent fortgeführt werden.“ Diesen Schluss zieht Dr. Andreas Köhler | mehr...


Abschluss der vierten Befragungsrunde des Zi-Praxis-Panel

Die Erhebungswelle 2013 wurde mit insgesamt 4.747 Einsendungen abgeschlossen. Wir danken allen Teilnehmern herzlich für ihr Engagement. Hier der Rücklauf nach Fachgruppen. |  mehr...


Steigerung der Teilnehmerzahl ist in einzelnen Fachgruppen noch bis Ende Oktober erforderlich.

Mitte Juni erhielten wieder mehrere tausend Praxen Post vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi). Unter dem Motto „ZIPP zählt!“ sind sie aufgefordert, sich an der bundesweiten Kostenstrukturerhebung im Rahmen des Zi-Praxis-Panels zu beteiligen. Bislang haben rund 3.000 Praxen Ihre Unterlagen eingereicht. In einzelnen Fachgruppen ist eine Steigerung der Teilnehmer erforderlich, um auf dieser Grundlage wieder ZiPP-Berichte für Teilnehmerpraxen und für die jeweiligen Berufsverbände bereitstellen zu können. | Übersicht zur Teilnehmerzahl


Kostenstrukturanalyse des Statistischen Bundesamts – Teilnahme am ZiPP wichtiger denn je!

Das Statistische Bundesamt hat am 15. August 2013 zu Kostenstrukturen in Arztpraxen (KSA) veröffentlicht; Berichtsjahr ist 2011. Die Ergebnisse sind aktuell Gegenstand einer Diskussion über Honorare von Niedergelassenen. Für die Ärzteschaft insgesamt ist diese Veröffentlichung nicht wirklich hilfreich, weil die Ergebnisse in Teilen nicht sachgerecht erscheinen, und so zeigt sich bei genauerer Analyse, dass sie aus dem Blickwinkel einer solchen Honorardiskussion erhebliche Schwächen aufweist. So findet man, dass in einigen Fachgebieten untypische Praxisstrukturen eingerechnet werden; für andere Fachgruppen liegen ausweislich keine statistisch verlässlichen Ergebnisse vor. Große Bereiche, wie die Innere Medizin und der neurologisch-psychiatrische Bereich, sind bunt gemischt und ungenau hochgerechnet. | Einschätzungen des Zi


Zi Stellungnahme zur KSA

Kostenstrukturerhebung des Statistischen Bundesamtsmehr...


Stellungnahme des wissenschaftlichen Beirats des ZiPP

Der wissenschaftliche Beirat für das Zi Praxis-Panel (ZiPP) hat sich aufgrund der von den Internistenverbänden geäußerten Grundsatzkritik am ZiPP zu Wort gemeldet. Methodische Fehler sieht der Beirat nicht, Verbesserungsmöglichkeiten in der Aussagefähigkeit der Daten hingegen schon: „Der Beirat hat uns ermutigt, eine enge Kooperation mit den Berufsverbänden zu suchen, da die Aussagefähigkeit des ZiPP letztlich von einer möglichst breiten und kontinuierlichen Teilnahme der angeschriebenen Praxen abhängt.“ resümiert Dr. Dominik Graf von Stillfried, Geschäftsführer des Zentralinstitut. Stellungnahme...


Online-Fragebogen steht zur Verfügung

In diesem Jahr wird erstmalig auch die Teilnahme über das neu eingerichtete Erfassungsportal angeboten. Hier können Sie als Teilnehmer sowie Ihr Steuerberater die im Fragebogen abgefragten Daten direkt am PC eintragen.

Um den Online-Fragebogen nutzen zu können, müssen Sie allerdings vorab Ihre persönlichen Zugangsdaten bei der Treuhandstelle des ZiPP bestellen. Das Treuhandbüro sendet Ihnen dann Ihre Zugangsdaten auf dem Postweg zu.


Berichtsportal: Praxisberichte für Teilnehmer am Zi-Praxis-Panel

Das Zi-Praxis-Panel stellt individuelle Kennzahlenberichte für Teilnehmer an der ZiPP-Erhebung 2011 bereit. Als ZiPP-Teilnehmer erhalten Sie in Kürze Ihre persönlichen Zugangsdaten. Mit Ihrer Teilnehmernummer und Ihrem Passwort können Sie sich dann über die Internetseite des Zi-Praxis-Panel zum Berichtsportal anmelden und Ihren persönlichen Kennzahlenbericht einsehen. mehr...


Vierte bundesweite Befragung zu den Praxiskosten startet Mitte Juni

Mitte Juni erhalten wieder mehrere tausend Praxen Post vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi). Unter dem Motto „ZIPP zählt!“ sind sie aufgefordert, sich bis zum 30. September an der bundesweiten Kostenstrukturerhebung im Rahmen des Zi-Praxis-Panels zu beteiligen.  mehr...


Effizienz Arztpraxen Wagenmann Hausarbeit


Jahresbericht 2011 aus dem Zi-Praxis-Panel veröffentlicht

Neue Daten zur wirtschaftlichen Lage der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten belegen die Wirkung der im Jahr 2009 in Kraft getretenen Vergütungsreform. „Unsere Erhebung zeigt, dass erste Schritte in Richtung der politisch gewollten Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Praxen gegangen worden sind, wir haben aber noch eine erhebliche Wegstrecke vor uns.“, resümiert Dr. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) die Ergebnisse der Studie. mehr...


Abschluss der dritten Befragungsrunde des Zi-Praxis-Panel

Die Erhebungswelle 2012 wurde mit insgesamt 4.967 Einsendungen abgeschlossen. Wir danken allen Teilnehmern herzlich für ihr Engagement. Rücklauf nach Fachgruppen: mehr...


Mitteilung zum Start der Sondererhebung zum Praxispersonal

In den nächsten Tagen erhalten 8.000 ZiPP-Praxen Post vom Zentralinstitut, mit der Bitte sich an der Sondererhebung zu beteiligen. Die Daten sind erforderlich mehr...


Fachtagung zum Zi-Praxis-Panel

Zi und wissenschaftlicher Beirat haben am 20. November 2012 die erste wissenschaftliche Fachtagung zum Zi-Praxis-Panel durchgeführt. Ziel war es, Transparenz zur Wirtschafts- und Arbeitssituation der Niedergelassenen zu schaffen und in einen konstruktiven Dialog zu empirischen Ergebnissen mit Berufsverbänden, Krankenkassen und den Wissenschaftlern zu treten. mehr...


Aufruf der Berufsverbände zur Teilnahme am Zi-Praxis-Panel

Mit dem Zi-Praxis-Panel, der einzigen fachübergreifend repräsentativen Kostenstrukturerhebung, konnten für die aktuelle Honorarverhandlung zentrale Rahmenbedingungen transparent gemacht werden. Da die Teilnehmer fortlaufend befragt werden sollen, rufen die Berufsverbände zur fortgesetzten Teilnahme auf. mehr...


Wirtschaftliche Lage niedergelassener Ärzte und Psychotherapeuten in Deutschland: Kritische Entwicklung in den Einzelpraxen?

Das ZI-Praxis-Panel (ZiPP) stellt eine neue, einmalige Datengrundlage zur Analyse der wirtschaftlichen Lage der Arztpraxen in Deutschland dar, mit der die Kollektivvertragspartner den gesetzlichen Anforderungen an eine sachgerechte Weiterentwicklung der vertragsärztlichen Honorare gerecht werden können. mehr... 


Start der dritten Befragungsrunde des Zi-Praxis-Panel

Mehrere tausend Praxen erhalten Ende Juni wieder Post vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi). Unter dem Motto „ZIPP zählt!“ sind sie aufgefordert, sich bis zum 30. September an der bundesweiten Kostenstrukturerhebung im Rahmen des Zi-Praxis-Panels (ZiPP) zu beteiligen. mehr... 


Investitionsstau in Arztpraxen als ein Warnzeichen

Die Investitionen in Vertragsarztpraxen sind rückläufig, zugleich berichten Praxen über einen hohen Investitionsbedarf. In den Jahren 2006 bis 2008 haben Praxen Investitionen zurückgefahren und klagen für das Jahr 2010 über erheblichen Investitionsbedarf. mehr... 


Nachholbedarf in der Vergütung für Vertragsärzte und -psychotherapeuten

Die Vergütung der Leistungen, die niedergelassene Ärzte für gesetzlich Versicherte erbringen, entspricht nicht den Kriterien, die der Kalkulation der Gebührenordnung zugrunde gelegt wurden. mehr... 


Veröffentlichung des Jahresberichts 2010

Der erste Jahresbericht des Zi-Praxis-Panels wird der Presse vorgestellt. Herr Dr. Eckert, Vorsitzender des Zi-Kuratoriums, und Herr Dr. Köhler, Vorsitzender des Zi-Vorstands erläutern die Wirtschaftssituation der Niedergelassen. mehr... 


Kennzahlenberichte für Praxen

Das Zi-Praxis-Panel (ZiPP) liefert Kennzahlenberichte für die betriebswirtschaftliche Steuerung und Beratung. Der Kennzahlenbericht ist eine wertvolle Grundlage für ein Gespräch mit dem Steuerberater und/oder mit dem KV-Praxisberater. Er umfasst neben betriebswirtschaftlichen Kennzahlen auch Auswertungen zu den in der Praxis erbrachten Leistungen, wie z. B. den abgerechneten EBM-Punkten und den GKV-Behandlungsfällen. mehr...

Haben Sie Fragen?

Herr Eicken und Frau Flügel helfen bei Fragen rund um das ZiPP.

   030 4005 2444


Informationsmaterial und Vergleichskennzahlen
+  


Online-Fragebogen und Chefübersicht für Teilnehmer (verfügbar ab 22. Juni)
+